03 – Relaxen vor dem grossen Tag

Noch knapp zwei Wochen bis zum grossen Tag unserer zwei „Besitzer“ und man könnte meinen die beiden sind total gestresst und nervös. Aber nix da, anstelle sich mit den typischen Fragen wie Sitzordnung, Tischkärtchen, Deko, Blumengestecken und so weiter auseinanderzusetzen, was machen die beiden, sie gehen mit dem Schiff auf den See und faulenzen. Na gut, eine kleine Wassersportsession mit Wakeboard und Tube wollen wir mal als kleines Fitnessprogramm durchgehen lassen aber sonst ist das doch eher relaxen. So wie wir die beiden kennen, würden sie uns nun entgegnen, dass ja (fast) alles vorbereitet sei und man sich auch von einem grossen Ereignisse nicht stressen lassen soll. Nach dem Motto: „Es kommt schon gut. Zudem seien die wichtigen Themen organisiert und alle Kleinigkeiten liessen sich eh nicht vorausplanen.“

Bemerkenswert für uns Bären ist es zu sehen, wie schnell sich gewisse Dinge auch kurzfristig und einfach organisieren lassen. Letzte Woche (also 3 Wochen vor dem Fest) stand noch keine Hochzeitsband fest. Drei, vier Mails an einem Abend und am nächsten Abend war die Band gebucht. So schnell kann’s gehen.

Aber, Schlussendlich ist das uns ja auch egal und wir haben den Tag auf dem Schiff (GANZ LIEBEN DANK AN FREDDY!!) geniessen können, und uns gezwungenermassen auch entspannt. Es hätte nur noch eine Massage gefehlt.

Natürlich haben wir auch ein paar kleine Impressionen von diesem wundervollen Sommertag auf dem Zürichsee als Einstimmung auf das, was die nächsten Monate alles noch folgen wird.

Bis bald Eure Flitterbären

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*